Texte schreiben oder schreiben lassen?

Text in Notizbuch schreiben in freier Natur.

Sie möchten Ihre Kunden über einen Newsletter informieren, eine neues Produkt braucht einen Auftritt auf Ihrer Web-Präsenz, für eine Messe lassen Sie Broschüren anfertigen – bei sämtlichen Marketing-Maßnahmen brauchen Sie ihn: Text. Ob lang oder kurz, ob informativ oder emotional, ob erklärend oder aufrufend – Texte sind Grundbausteine verschiedenster Werbeprodukte. Schreiben hat jeder, der die Schule besucht hat, gelernt. Doch nicht umsonst gibt es ganze Studiengänge und Ausbildungsplätze, die das professionelle Schreiben für Werbetexte oder im journalistischem Sinne lehren. Wann reicht es, Texte selbst zu verfassen, und wann sollten Sie lieber einen professionellen Texter engagieren? Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie sich zunächst selbst ein paar Fragen stellen:

Wie gut kennen Sie Ihre Leser?

Damit Ihre Texte Interesse wecken und gelesen werden, sollten Sie wissen, warum Ihre Zielgruppe liest. Nur, wenn Sie die Motivation zum Lesen, also auch die Interessen der Zielgruppe, kennen, können Sie sie mit Ihren Texten passend ansprechen. Versuchen Sie also aus Ihrer Situation herauszutreten und in die Rolle Ihrer Zielgruppe zu schlüpfen. Was würde Sie in deren Situation wissen wollen? Überlegen Sie auch, wie Sie angesprochen werden wollen. Welchen Sprachstil mag Ihre Zielgruppe? Wenn es eine junge Zielgruppe ist, ist das Du eventuell angebracht. Fragen Sie sich auch, über welchen Kenntnis-Stand Ihre Zielgruppe verfügt. Fachbegriffe sollten Sie stets erklären oder umschreiben. Es sei denn, Sie schreiben für ein Fachpublikum, bei dem Sie das ein oder andere sicher voraussetzen können. 

Wenn Sie sich über all dies im Klaren sind, haben Sie bereits wichtige Erkenntnisse für Ihre Texte gewonnen. Wenn es Ihnen schwer fällt, die Situation Ihrer Zielgruppe zu überschauen, dann helfen empathische Texter mit ihrem objektiveren Blick.

Sind Sie sich über Ihre Mehrwerte bewusst?

Wissen Sie, welche Mehrwerte Ihr Produkt oder Ihr Angebot hat, über das Sie schreiben wollen? Sich über die eigenen Stärken klar zu werden, fällt oft schwer. Wer von außen unvoreingenommen an die Sache herangeht, blickt aus einer anderen Perspektive und entdeckt so manch eine Stärke, an die Sie womöglich noch nicht gedacht haben. Neugierige Texter helfen Ihnen, die Vorteile für Ihre Zielgruppe herauszuarbeiten und klar und deutlich zu kommunizieren. Wenn Sie Ihre Mehrwerte bereits selbst gut im Blick haben, können Sie diese auch selbst kommunizieren.

Wie verständlich können Sie Ihr Fachwissen wiedergeben?

Damit Ihre Zielgruppe versteht, was Sie meinen, sollten Sie eine einfache und verständliche Sprache wählen. Gerade komplexe Sachverhalte gilt es, möglichst einfach zu erklären. Andernfalls kann Ihre Zielgruppe Ihnen nicht folgen und verliert somit die Lust, Ihre Texte zu lesen. Mit kurzen Sätzen, aktiver Sprache und weiteren sprachlichen Kniffen sorgen Sie dafür, dass Ihre Zielgruppe Ihre Texte versteht. Wenn Sie Ihre Texte selbst schreiben, empfiehlt es sich, ein Seminar über das Texten zu besuchen, um das notwendige Handwerkszeug zum Schreiben verständlicher Texte zu erlernen. Wenn Sie hingegen einen Texter engagieren, sollten Sie diesem sämtliche relevante Informationen, die er für seine Texte benötigt, zukommen lassen. Zudem ist ein persönliches Gespräch sinnvoll, bei dem der Texter eventuelle Nachfragen zu Produkten mit Ihnen klären kann. Je mehr Informationen der Texter hat und je mehr Sie sich darauf verlassen können, dass er alle relevanten Sachverhalte verstanden hat, umso weniger Korrekturschleifen haben Sie bei den erstellten Texten. So können Sie im Vorfeld Kosten für große Korrekturen verhindern und schneller zum gewünschten Ergebnis kommen.

Haben Sie ein inhaltliches Konzept?

Es macht einen Unterschied, wenn Sie nur einen Social Media Post betexten oder sich gleich eine mehrseitige Website vornehmen. Wenn Sie beispielsweise eine Website oder eine Broschüre erstellen möchten, sollten Sie vor der Text-Produktion zunächst ein inhaltliches Konzept erarbeiten. Legen Sie fest, welche Informationen Sie unterbringen möchten und wie Sie diese sinnvoll anordnen. Dabei kommt es sowohl auf die Interessen und das Leseverhalten Ihrer Zielgruppe an, als auch auf das Ziel Ihrer Kommunikationsmaßnahme. Ein professioneller Texter kann Ihnen ein inhaltliches Konzept oder sogar mehrere Versionen davon erarbeiten. Wenn Sie dies selbst tun, sollten Sie sich Schritt für Schritt der Aufgabe stellen: Beginnen Sie beispielsweise mit einer Mindmap und sammeln Sie Themen. Gruppieren Sie diese auch in Ober- und Unterthemen und priorisieren Sie diese passend zu Ihrem Ziel und Ihrer Zielgruppe. Arbeiten Sie erst die einzelnen Texte aus, wenn Sie sich im Aufbau und der Struktur Ihres Marketing-Produkts sicher sind.

Wie gut kennen Sie das Medium?

Twitter-Posts sind auf eine bestimmte Zeichenanzahl begrenzt. Bei Instagram-Posts machen bestimmte Hashtags mehr Sinn als andere. Beim Surfen im Internet scannen die Nutzer mehr, als dass Sie lesen. Jedes Medium hat seinen eigenen Charakter. Wenn Sie Texte für Ihre Werbemaßnahme selbst schreiben wollen, informieren Sie sich über das Medium, für das Sie schreiben. Professionelle Texter kennen die Unterschiede der einzelnen Medien und berücksichtigen diese bei der Text-Produktion.

Wie viel Zeit steht Ihnen zur Verfügung?

Gerade Internet-Medien wie ein Blog oder ein Social-Media-Kanal müssen regelmäßig gepflegt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie über genügend zeitliche Ressourcen verfügen, um Posts und Beiträge zu schreiben. Dabei sollten Sie realistisch Ihre Zeit einschätzen, denn für erfolgreiches Marketing benötigen Sie wertvolle und nützliche Inhalte, für die es Zeit braucht. Darüber hinaus benötigen Sie Zeit, um über relevante Themen, über die Sie schreiben wollen, zu recherchieren, um sich über das entsprechende Medium zu informieren, und um sich Gedanken über die Interessen der Zielgruppe und über die Mehrwerte des Text-Produkts Gedanken zu machen. Wenn Ihnen das zu viel ist, kann Ihnen ein Texter Arbeit abnehmen. Doch planen Sie auch dabei eine gewisse Zeit ein, um dem Texter Ihr Fachwissen über Produkte und Themen für Ihre Blog-Beiträge oder andere Marketing-Produkte zu vermitteln. Zudem sollten Sie Zeit für das Lesen seiner Ergebnisse und eventuelle Korrekturen einplanen.

Fazit

Die Entscheidung, Texte selbst zu schreiben oder schreiben zu lassen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Die Fragen dazu muss jeder für sich selbst beantworten. Wenn Sie sich dafür entscheiden, selbst Ihre Texte zu schreiben, dann sollten Sie ein Seminar, Workshop oder Online-Kurs dazu besuchen. Alternativ helfen Bücher über verständliche Sprache oder über das Online-Texten weiter. Sich für die Entstehung sinnvoller Texte Zeit zu nehmen, ist bei beiden Varianten, sowohl dem Texten als auch dem Texten lassen, wichtig. Schließlich besteht die Aufgabe eines Texters darin, Ihr Business mit authentischen Inhalten wieder zu geben. Dafür benötigt er Ihre Mithilfe und Informationen. Egal, wie Sie sich entscheiden, denken Sie immer daran: Nur mit guten Inhalten lässt sich erfolgreiches Marketing betreiben. 

Zurück